Ich will diese Gelegenheit nutzen und mich im Rahmen des Blogs als Moderator des Balance Blogs vorstellen.
Mein Name ist Heiner Creutzburg, ich bin 57 Jahre alt und seit über 15 Jahren niedergelassener Hausarzt (Hausärztlicher Internist). Als Familienvater lebe ich seit über 28 Jahren mit meiner lieben Frau Barbara zusammen und freue mich über meine drei Kinder von 26, 24 und 21 Jahren.
Schon in der Schule interessierte ich mich für Philosophie und Naturwissenschaften. Ich studierte zunächst Landwirtschaft, später Medizin in Marburg. Meine internistische Ausbildung absolvierte ich in Marburg und in Hameln.
Schon früh in meinem Studium bemerkte ich, dass es sinnvoll ist, das System „Patient- Arzt- Diagnose“ zu hinterfragen. Natürlich sind viele Ärzte bei der Suche nach der passenden Diagnose ausgesprochen kritisch und hoch kompetent. Und wir brauchen in vielen Fällen dieses System um schnell und effizient zu sein.
Dennoch ist uns als Heilberufler oft nicht bewusst, in welchem System wir uns bewegen. Dabei reicht es meines Erachtens häufig nicht aus, eine schulmedizinische Diagnose durch eine naturheilkundliche zu ersetzen.
Meine erste „komplementärmedizinische“ Zusatzausbildung der Akupunktur begann ich vor zehn Jahren. Das systemische Hinterfragen und der ganzheitliche Ansatz meiner chinesischen Lehrer faszinierten mich. Ich bekam viele nützliche Antworten für meine TKM Praxis (traditionelle Kassenmedizin).
Später lernte ich auf Kos andere hilfreiche Naturheilverfahren und komplementärmedizinische Ansätze kennen. Viele davon setze ich auch in meiner Praxis erfolgreich ein.
Nach wie vor fasziniert bin ich von der Frage, wie sich unser so rational orientiertes Medizinzeitalter weiterentwickeln wird. Und je länger ich mich damit beschäftige, desto klarer wurde mir, wie wichtig Rituale, Interaktionen in Systemen und Vorstellungen bei Ärzte und Patienten in der Heilkunst sind. Mein ehemaliger Chefarzt nannte es einmal das pastorale Element in der ärztlichen Kunst.
Seit vielen Jahren bieten wir (Dr. med. Franz Jürgen Sperlich) deshalb Seminare (Kross-Training, narratives Mentoring) an, auf denen wir im Rahmen einer ärztlichen Fortbildung wissenschaftlich untersuchen, in welchen Systemen wir mit unseren Patienten in Interaktion treten und wie wir Heilung in diesen Systemen begünstigen können.

Betriebliche Gesundheit

Inzwischen haben wir auch für viele Betriebe Seminare veranstaltet. Dabei geht es um die salutogenetische (gesundheitsorientierte) Gestaltung von Geschäftsabläufen.
Genauso ist es für Mitarbeiter im Vertrieb sehr erfolgreich eigene und mentale Strukturen des Gegenübers zu kennen. Für uns heißt erfolgreich Verkaufen den beiderseitigen Gewinn zu erkennen. Wir schulen deshalb nur Firmen mit langfristigem Verkaufsinteresse, die ihre Kundenbeziehungen über viele Jahre pflegen wollen.